Deutschland, Marionette der Kriegstreiber

Veröffentlicht auf von nachdenk-marionette

http://www.faz.net/m/%7BF8E561DD-437E-4531-8789-78D773CA7A65%7DPicture.jpgHerr de Maizière dient ganz offensichtlich mehreren Herren, jedoch nicht dem eigenen Volk. Denn hinter diesem so seriös anmutenden Begriff verbergen sich ganz massive macht- und wirtschaftspolitische Interessen, nicht etwa Deutschlands, wie er ja selbst zu verstehen gibt, sondern der USA, Frankreich und Englands.
Töten und sterben gehört dazu. Welch sinniger Satz eines deutschen Politikers. Wenn das seine Beileidsbekundungen sein werden, wenn Mütter ihre Söhne aus sinnlosen Angriffskriegen, die andere als deutsche Interessen propagieren, in Särgen nach hause geschickt bekommen, dann klingt das fast wie Hohn.
Herr de Maizière sagt: es könne „auch zu Einsätzen kommen, wo wir kein unmittelbares Interesse haben, sondern wo sich die Frage stellt: Beteiligen wir uns aus internationaler Verantwortung?“ So so... aus internationaler Verantwortung beteiligen wir uns in Zukunft an Angriffskriegen weil es unsere Verbündeten so wollen?
Sorry Herr de Maiziere, aber darf ich sie als deutschen Politiker an unsere Grundgesetze erinnern?

Das Grundgesetz Art. 26,1 sagt: „Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.“

Da stellt man sich doch die berechtigten die Fragen: Haben etwa der Jemen oder Pakistan oder Afghanistan militärische Vorbereitungen getroffen, die Bundesrepublik oder einen Natopartner direkt anzugreifen? Ist es nicht eher so, daß westliche Geheimdienste verdeckte Aktionen durchführen, um ins Ziel der USA geratene Länder zu destabilisieren, um dann einen Vorwand zu haben, dort militärisch zu intervenieren? – Und welche Rolle spielen die wirtschaftlichen Interessen der Öl-Multis bei diesen Kriegsspielen?

Aber wenigstens gibt mal jemand zu, dass auch zukünftige Einsätze nicht im Interesse Deutschlands liegen müssen, sondern wie so oft im Interesse der USA und Israel. Nun stellen sich die nächste Fragen: Wollen Sie wirklich für diese perfide Politik fremder Interessen junge deutsche Soldaten sterben lassen? Werden wir demnächst wieder mal Deutschland am Hindukusch verteidigen?

Passt auf Eure Kinder auf und lasst sie nicht zu Marionetten unfähiger deutscher Politiker werden.
André

 

Interview dazu in der FAZ

Veröffentlicht in Gesellschaft & Leben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post