Deutschland steigt aus

Veröffentlicht auf von nachdenk-marionette

http://alles-was-gerecht-ist.de/wp-content/uploads/2007/08/atomkraft-nein-danke.jpgIn 10 Jahren sollen wir ausgestiegen sein, aus dem Zug Atomenergie. Das hat man jetzt so festgelegt. Und die FDP hatte bei dem Ganzen mal wieder am wenigsten gelernt. Sie wollte sich mal wieder ein Hintertürschen offen halten. Lobbyist bleibt eben Lobbist, auch wenn ich diesen Titel den anderen Parteien nicht unbedingt absprechen will.

Dem einen ist das zu spät, anderen wieder zu früh. Das es nicht von heute auf morgen geht sollte auch klar sein. Man muss erstmal die Infrastruktur dafür schaffen. Aber wenn es am Ende schneller geht, wie jetzt angenommen, sollte man ein Auge darauf haben und bei Bedarf auch auf einen früheren Ausstieg drängen.

Der erste Schritt in den Ausstieg ist zumindest einmal gemacht. Sieben Meiler gehen nicht mehr ans Netz. Vor Fukushima wäre das undenkbar gewesen. Von daher sollte man die ersten Ergebnisse und Erkenntnisse nicht allzu negativ sehen. Ich denke Deutschland ist auf dem Richtigen Weg. Ausserdem wird Deutschland der Vorreiter von atomfreier und erneuerbarer Energie in die Geschichte Europas udn dem Rest der Welt eingehen. Früher oder später wird sich auch der Rest besinnen und feststellen müssen, dass wenn sie am Strommarkt der Zukunft mithalten wollen, nachziehen müssen. Dies sollte Deutschland als Chance und Wettbewerbsvorteil in naher Zukunft sehen.

Nichts wird einfach werden. Und wir werden in Deutschland noch genügend Diskussionen über Trassen, erneuerbare Energie, Atommeiler und das jeweilige Für und Wider führen. Aber ich denke das wird Deutschland aushalten.

Und die grösste Aufgabe nach dem Ausstieg steht den Deutschen dann noch bevor. Den Abbau der Atommeiler und die Lösung der Endlagerung der Brennelemente. Auch hier wird genügend Diskussionsstoff nach den auf den Weg gebrachten Ausstieg auf uns zukommen.

 

Deutschland wird Vorreiter von sicherer Energie. Und ich denke wenn ein Industrieland wie Deutschland es ehrlich und transparent angeht wird es das auch schaffen. Wenn nicht wir, wer sonst.

Einzige Mahnung an die Verantwortlichen. Lernt aus Euren Fehlern und vergesst diesmal nicht den Bürger:
André

Veröffentlicht in Gesellschaft & Leben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post