Kein Geld mehr für unsere Kommunen

Veröffentlicht auf von nachdenk-marionette

http://www.sat1bayern.de/wp-content/uploads/2011/01/Plasma_Pleite_Kommunen-572x321.jpg Anstatt mit Abermilliarden marode und bankrotte Staaten zu stützen und Steuergelder an alle möglichen ausländischen Quellen und Lobbys zu pumpen, sollte sich die Regierung mal um unsere schwächelnden Kommunen kümmern. Die schon lange nicht mehr wissen, wie sie ihren Haushalt gestalten sollen.

 

 

Schon jetzt werden Sporthallen, Theater und Museen in Deutschland geschlossen. Schwimmbäder verrotten, und bei Bussen und Bahnen wird im öffentlichen Nahverkehr gespart und gestrichen was das Zeug hält und können sich nur noch mit sogenannten Kassenkrediten über Wasser halten, die nach spätestens einem Jahr zurück gezahlt werden müssen. Die Frage ist nur wie!?

Unterstützung für andere? Ja, wenn es finanziell machbar ist. Aber bitte nicht auf Kosten unserer Kommunen und deren Bürger. Da hört für mich die Solidarität ein Stück weit auf.

Veröffentlicht in Gesellschaft & Leben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post