Nato tötet Kinder

Veröffentlicht auf von nachdenk-marionette

http://www.afghanistan-blog.de/wp-content/uploads/2011/01/feldpost.jpgBedauern wo man nur hinschaut. Die Kanzlerin bedauert, der Aussenminister bedauert, die ganze deutsche Politik bedauert... den Tod deutscher Soldaten.
Desweiteren bedauert auch die Nato, die ISAF und die westliche Welt, dass sie Kinder getötet haben. Auch wenn es nur ein Versehen war. Welch Hohn.

Versehentlich töten wir Menschen in einem fremden Land, wo wir nichts zu suchen haben. Wie scheinheilig sich die "zivilisierte Welt" auch gibt, sie bleibt der Wolf im Schafspelz. Sie bleiben dank der amerikanische Antiterrorpolitik, der sich Europa demütig unterwirft, ein Verbrechen gegen ein Volk, welches nie um die Hilfe der Gutmenschen dieser Welt gebeten hat.

Und Deutschland mittendrin statt nur dabei. Auch wenn uns den ganzen Schlamassel die damalige Rot/Grüne Regierung eingebrockt hat, haben alle anderen Parteien, wie jetzt Schwarz/Gelb nichts dazu gelernt. Wir verteidigen uns gegen Terror aus- und in einem fremden Land, indem wir ihnen den Terror des Westens vor die Haustür liefern. Ich bin es auch selbst langsam leid, immer wieder unsere Grundgesetze zu proglamieren, um darauf hinzuweisen, dass wir, nicht nur, aber auch, mit dem Afghanistaneinsatz gegen eben diese, bewusst und vorsätzlich seitens unserer deutschen Politik und Politiker verstossen.

Deutschland hat in Afghanistan nichts zu suchen. Nichts, aber auch garnichts ist am Hindukusch zu verteidigen. Schon gar nicht die deutsche Freihheit. Feind unserer Freiheit ist unser eigener Überwachungsstaat, der den gläsernen Bürger braucht, um ihn angeblich gegen den Terror der Welt zu schützen.

Gebt der unfähigen deutschen Politik nicht die Macht. Zwingt sie, damit deutsche Soldaten keine Kinder und weitere Unschuldige mehr töten müssen und selbst dabei zu Tode kommen, wieder in ihre Heimat kommen können, wo sie gebraucht werden um unsere Grundrechte einzuhalten und nicht ferngelenkt gegen diese zu verstossen.

Passt auf Eure Rechte auf, denn sie werden sie Euch schleichend Stück für Stück beschneiden und nehmen.
André

 

Reuters berichtet

Veröffentlicht in Aus aller Welt

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post